Dynamo Dresden: Neue Corona-Fälle

Dynamo Dresden Fußball Bundesliga Saison 2019-2020
Dynamo Dresden – Fußball Bundesliga Saison 2019-2020 – Hintere Reihe (v.l.): Niklas Kreuzer (7), Linus Wahlqvist (2), Dženis Burnić (5), Jannik Müller (18), Patrick Schmidt (9), Josef Hušbauer (8), Ransford-Yeboah Königsdörffer (35). 2. Reihe von oben (v.l.): Korbinian Dötter (Physiotherapeut), Julian Binder (Physiotherapeut), Patrick Ebert (20), Marco Terrazzino (10), Luka Štor (37), Brian Hamalainen (31), Max Kulke (36), Moussa Koné (nicht mehr im Verein), Dietmar Preußer (Zeugwart), Tobias Lange (Physiotherapeut). 3. Reihe von oben (v.l.): Markus Kauczinski (Cheftrainer), Heiko Scholz (Co-Trainer), Willi Weiße (Co-Trainer), Branislav Arsenovic (Torwarttrainer), Kevin Ehlers (39), René Klingenburg (17), Florian Ballas (23), Alexander Jeremejeff (11), Jannis Nikolaou (4), Maximilian Hahn (Videoanalyst), Matthias Grahé (Athletiktrainer), Jacob Wolf (Sportwissenschaftler). Untere Reihe (v.l.): Sascha Horvath (29), Matthäus Taferner (Verliehen an Wacker Innsbruck bis 30.06.2020), Patrick Möschl (22), Tim Boss (21), Patrick Wiegers (24), Kevin Broll (1), Stefan Kiefer (27), Chris Löwe (15), Baris Atik (28), Justin „Leo“ Löwe (34). Eingeklinkt: Marco Hartmann (6), Godsway Donyoh (25), Ondrej Petrak (14) – Foto: SGD / Steffen Kuttner

Fußball 2. Bundesliga – Dynamo Dresden: Am 20. Mai 2020 fand planmäßig die fünfte Testreihe auf „Covid-19“ statt.

Die Auswertung der Abstriche in einem Jenaer Labor ergab am Donnerstag, dass es einen neuen Corona-Fall im Mannschaftskreis des Zweitliga-Teams der SG Dynamo Dresden gibt.

21.05.2020 – PM SGD / SPORT4FINAL ZEPPI / Frank Zepp:

Unabhängige Fachangestellte aus dem Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden haben bisher alle Proben bei der SG Dynamo Dresden dem Rachenraum der Personen entnommen. Zudem ist eine sogenannte „Kontakt-Person der Kategorie I“ (enger Kontakt) eines Mitglieds aus dem Trainer- und Betreuerstab positiv auf „Covid-19“ getestet worden. Dieser Dynamo-Angestellte muss zusammen mit der „Kontakt-Person“ genauso wie der nun betroffene Spieler für weitere 14 Tage in häuslicher Quarantäne bleiben.

Alle anderen Spieler und die drei bisher positiv getesteten Zweitliga-Spieler der Sportgemeinschaft sind in der vierten und fünften Testreihe allesamt negativ getestet worden und können am Samstag, 10 Uhr, wieder ins Mannschafts-Training einsteigen.

„Es zeigt sich, dass das Dresdner Gesundheitsamt mit der viel diskutierten Maßnahme der häuslichen Quarantäne unserer Mannschaft absolut verantwortungsvoll und richtig gehandelt hat, denn so konnten wir eine Infektionskette innerhalb unseres Teams frühzeitig durchbrechen“, erklärte Dynamos Mannschaftsarzt Dr. Onays Al-Sadi.

Auch interessant:

DFL Bundesliga Konzept vor Restart gescheitert

Fußball Bundesliga Neustart – Die falsche Entscheidung

Alfred Gislason – Zum Erfolg verdammt ?

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Deutschland in erweiterter Weltspitze

SPORT4FINAL Archiv

 

„Wir mussten damit rechnen, dass in der fünften Testreihe weitere Fälle ans Tageslicht kommen werden. Der weitere Fall in unserer Mannschaft ist ein Beleg dafür, dass das Dresdner Gesundheitsamt trotz des enormen öffentlichen Drucks im höchsten Maße professionell und verantwortungsbewusst gehandelt hat“, erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge.

Losgelöst von den Test-Ergebnissen befindet sich gegenwärtig die gesamte Mannschaft sowie das Trainer- und Betreuerteam der SGD noch bis Samstag in einer 14-tägigen häuslichen Quarantäne, die das Dresdner Gesundheitsamt angeordnet hat, nachdem am Samstag, dem 09. Mai, der insgesamt zweite und dritte Dynamo-Profis positiv auf „Covid-19“ getestet wurde.

Auch zukünftig ist eine engmaschige gesundheitliche Überwachung der Spieler vorgesehen. Im Zuge dessen wird es in den kommenden Wochen weiterhin regelmäßige Testungen auf „Covid-19“ geben. Ab Montag wird das Zweitliga-Team der SGD dann bis zum Heimspiel am Sonntag, dem 31. Mai, gegen den VfB Stuttgart ein Quarantäne-Hotel in Dresden beziehen.

All diese Maßnahmen finden im Zuge eines medizinischen Konzeptes statt, welches von der DFL zusammen mit einer Taskforce, die aus verschiedenen Experten besteht, zur Fortsetzung des Spielbetriebes in der Bundesliga und 2. Bundesliga entwickelt wurde.

One Reply to “Dynamo Dresden: Neue Corona-Fälle”

Kommentar verfassen